KMV Versicherungsmakler GmbH

Minuszinsen bei Ihrer Bank?

Hier erhalten Sie garantiert 1,5%!

Home

Mit dem Camper sicher unterwegs

Die Fans von Wohnmobilen werden jährlich mehr. Egal ob Anfänger oder Dauercamper – der richtige Schutz gehört immer mit an Bord.

Der Urlaub mit dem eigenen Camper oder Wohnmobil boomt. Im vergangenen Jahr wurden laut Versichererverband über 78.000 Reisemobile und 28.600 Caravans neu zugelassen. Ein Anstieg gegenüber 2019 von fast 20 Prozent. Der Aufwärtstrend dürfte auch in 2021 anhalten. Nicht zuletzt durch die Coronabeschränkungen gewann der Urlaub in den eigenen, fahrenden vier Wänden an Attraktivität, da man sicher reisen konnte.

Apropos Sicherheit – zum Sicherheitspaket auf Reisen gehört auch der Versicherungsschutz für das Wohnmobil. Eigenes Verschulden beim sperrigen Rangieren oder der einfachen Nutzung des Campers können Schäden verursachen. Auch Diebstahl und Vandalismus spielen beim Schutz eine besondere Rolle. Daher sollte neben der verpflichtenden Kfz-Haftpflichtversicherung in jedem Fall der Nutzen einer Teil- und/oder Vollkaskoversicherung überdacht werden. Letztere leistet über den Teilkaskoschutz hinaus zusätzlich auch für Schäden durch eigenes Verschulden, Vandalismus und böswilligen Beschädigungen.

Diebstahl und Einbruch vorbeugen
Die Zahl der Diebstähle von Campern nahm 2019 deutlich zu. Die 564 Fahrzeuge bedeuteten einen Anstieg von knapp 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr und in Fallzahlen gerechnet fast 11 Diebstähle pro Woche. Versuchte Einbrüche und Diebstähle, die ebenfalls Schäden am Fahrzeug hinterlassen können, nicht inbegriffen.

Tipps zur Prävention

  • Abschließen: Gelegenheit macht Diebe – auch auf dem Campingplatz. Stellen Sie sicher, dass Ihr Wohnmobil immer abgeschlossen bzw. der Reißverschluss Ihres Vorzeltes hochgezogen und gesichert ist, auch wenn Sie nur kurz weggehen.
  • Alarm & GPS: Spezielle Alarmsysteme sind schnell und einfach zu installieren. Wird das Wohnmobil doch gestohlen, kann ein verstecktes GPS-Trackingsystem den Standort senden.
  • Zusatzschlösser: Zusätzliche Schlösser signalisieren, dass der Besitzer für das Thema sensibilisiert ist und entsprechend vorsorgt. So kann der Schutz von Türen, Fenstern und speziell der Fahrerkabine verstärkt werden
  • Sichere Nacht: Stellen Sie Ihr Wohnmobil nicht auf abgelegenen und dunklen Plätzen ab. Übernachten Sie nur auf Campingplätzen bzw. bewachten Parkplätzen
  • Sachschäden absichern: Schäden und Unfälle lassen sich nicht immer vermeiden. Der richtige Versicherungsschutz, ersetzt den finanziellen Schaden durch Unfälle, Sachbeschädigung oder auch Feuer.

Inhaltsversicherung schützt das Inventar
Eine spezielle Inhaltsversicherung erweitert den Haftpflicht- und Kaskoschutz nochmal. Sie leistet auch für lose Gegenstände im Wohnmobil (Kasko nur für fest verbaute). So können die mitgeführten Fahrräder oder die hochwertige Technik versichert werden, falls die bei Einbruch, durch Feuer oder Unfall zu Schaden oder abhandenkommen.




[ zurück ]